SEO Coburg Suchmaschinenoptimierung

Willkommen bei SEO Suchmaschinenoptimierung Coburg!

Aktuelle News und Tipps zum Thema Suchmaschinenoptimierung bei SEO Coburg

seo coburg onlinemarketing suchmaschinenoptimierung marketing coburg 

SEO Coburg Tipp: Es kommt bei der Suchmaschinenoptimierung auf ca. 200 Faktoren an, von der Onpage Suchmaschinenoptimierung , der Onsite Suchmaschinenoptimierung und der Offpage Suchmaschinenoptimierung bis hin zur Beachtung der Google Webmasterrichtlinien.

SEO (Search Engine Optimization) oder Suchmaschinenoptimierung soll Webinhalte, die durch Suchmaschinen indexierbar sind, bei der Suche nach inhaltlich relevanten Suchbegriffen (Keywords) auf möglichst hohen Positionen erscheinen lassen.

Dabei kommt es nicht nur auf die Position an sich an, sondern auch auf die Befriedigung des Nutzerinteresses nach Übereinstimmung zwischen Suchbegriff, Suchergebnisdarstellung und Relevanz.

Ziel von SEO ist es somit nicht, einfach nur oben zu stehen. Die Darstellung des in den Suchmaschinen zur Verfügung stehenden Textes (Snippet) soll den Nutzer zu einem Klick auf dein Ergebnis motivieren. Ziel ist es, die Erwartung des Nutzers in Hinsicht auf inhaltliche Übereinstimmung zwischen Suchbegriff, Snippet und Relevanz deiner Webseite zu erfüllen.

1.1.  Die verschiedenen Bereiche im SEO

In der Regel wird die Suchmaschinenoptimierung in die folgenden Bereiche unterteilt:

  • Entwicklung von Keyword-Strategien
  • Technische Optimierung
  • OnPage-Optimierung
  • Informationsarchitektur
  • Interne und externe Verlinkung
  • Content-Marketing
  • Mobile Optimierung (Mobile SEO)

Suchmaschinenoptimierung ist zunächst ein sehr technisches und analytisches Thema, denn das sind die Grundlagen, um eine Webseite zu optimieren und fit zu machen für die Top 10 Ergebnisse. Wenn wir selbst oder Fremde die Webseite nicht verstehen, wie soll es dann eine Suchmaschine können?

1.2.  Die Top 10 in Google haben eigene Spielregeln

Ok, jetzt haben Sie Ihre Webseite oder den Shop nach allen Regeln der Kunst und wie in diesem Konzept beschrieben optimiert. Google kann nun also Ihre Webseite technisch gut verarbeiten, jeder einzelnen Seite eine thematische Relevanz zuordnen und am Ende bei der Suche in Google für einen User anzeigen.

Die SEO Maßnahmen in diesem Konzept sind aber nur die Basis, um in Google den Einstieg in die Top 10 Rankings zu finden.

Sobald Sie sich in den Top 10 in Google befinden, kommt ein ganz neuer Faktor hinzu:

dass User Verhalten (Engagement) auf Ihrer Webseite:

  • Verweildauer:

wie lange bleibt der User auf der Webseite

  • Rückkehrer:

wie viele User klicken auf ein Ergebnis in Google und kehren sehr schnell wieder zurück, um ein anderes Ergebnis anzuklicken

  • Bouncerate:

wie viele User besuchen eine Webseite, verlassen diese aber sehr schnell wieder

  • Conversionrate:

wie viele User kaufen einen Artikel

Google hat ein Problem: viele Webseiten und Shops sind heute gut SEO optimiert, sind deswegen aber trotzdem nicht unbedingt für einen User das beste Ergebnis. Daher hat Google in den letzten Jahren das Verhalten der User immer mehr in den Algorithmus aufgenommen und ich würde behaupten, dass die Top 10 aktuell zu ca. 80% aus diesen Verhaltensdaten resultieren.

Beispiel:

Ich hatte einen Fall, in welchem ein Online Shop eine neue Kategorie erzeugt hat für das Thema „Abi Ballkleider“. Dieser Suchbegriff hat ein hohes Suchvolumen und der Shop hatte sehr viele Kleider und Abendkleider. Also wurde die neue Kategorie mit allen möglichen Kleidern befüllt, einen SEO Text dazu und fertig. Das Problem hier: diese Kleider waren keine typischen Kleider für einen Abiball, sondern eher normale Kleider für Damen. Eine junge Dame würde sich diese eher nicht für einen Abiball kaufen.

Die Seite kam in Google zunächst nach wenigen Wochen im Herbst des Jahres in die Top 10 und blieb dort eine Weile lang. Doch dann kam der Januar – die Zeit, in welcher der Begriff „Abi Ballkleider“ häufiger gesucht wird und Google das User Verhalten genauer messen konnte.

Und genau ab diesem Zeitpunkt im Januar konnte man genau beobachten, wie die Webseite mit dem Ranking für „Abi Ballkleider“ jeden Tag weiter verlor, bis diese aus den Top 10 raus war und seitdem in den Top 20 rankt.

Fazit: das Userverhalten zeigt einer Suchmaschine am Ende des Tages, welche Ergebnisse für den User ok sind und welche nicht. Mit diesen Informationen werden die Top 10 permanent neu sortiert.

1.3.  Die drei wesentlichen Sucharten in Google

Google hat noch ein anderes Problem: es kann nicht einen einzigen Algorithmus für alle Suchanfragen verwenden, denn der „Intent“ also die Absicht des Users kann sehr unterschiedlich sein. Daher unterscheidet Google ganz offiziell nachlesbar in den Google Quality Rater Guidelines

nach den folgenden Suchtypen, welche im übrigen auch das normale Verhalten eines User in seiner „Customer Journey“ darstellen.

1.3.1.    Informational Search

Informationsorientierte Suchanfragen (informational search queries): Anfragen, die zeigen, dass der Nutzer eine Information sucht, zum Beispiel „Kaffee kochen“.

Für informationsgetriebene Suchen lässt sich hilfreicher Content wie Blogartikel, E-Books, Videos oder Tutorials erstellen. Hochwertige und nutzerorientierte Inhalte verbreiten sich viral im Internet und können auch auf den Suchergebnisseiten hoch eingestuft werden.

1.3.2.    Transactional Search

Transaktionsorientierte Suchanfragen (transactional search queries): Anfragen, die zeigen, dass der Nutzer eine Transaktion ausführen möchte, zum Beispiel „Texte kaufen“ oder „iPhone 6“.

 

Das Erscheinen in den Ergebnissen von transaktionsorientierten Suchanfragen ist hingegen viel stärker von Google und einer guten Suchmaschinenoptimierung abhängig. Hier bilden eine gute Onpage- und Offpage-Optimierung des Shops oder der Website eine wichtige Grundlage für gute Rankings.

1.3.3.    Navigational Search

Navigationsorientierte Suchanfragen (navigational search queries): Anfragen, die zeigen, dass der Nutzer zu einer bestimmten Website oder einem Anbieter gelangen möchte, zum Beispiel „Youtube“, „Apple“.

Um für navigationsgetriebene Suchanfragen gefunden zu werden, ist es zunächst eine Grundvoraussetzung, dass die eigene Marke bekannt ist und als starke Brand wahrgenommen wird. Nur wenn User ein Unternehmen kennen, können sie überhaupt nach dessen Website suchen. Unternehmen können mit gutem Marketing, insbesondere mit gutem Content Marketing, ihren Bekanntheitsgrad erhöhen und ihre Autorität steigern. Zudem sollten Website-Betreiber Google strukturierte Daten anbieten, um im Knowledge Graph angezeigt zu werden, sowie Sitelinks ausweisen, damit Nutzer auch direkt Unterseiten ansteuern können. Beides lässt sich mithilfe der Google Search Console einrichten.

1.4.  Es gibt nicht „den einen“ Google Algorithmus

Abhängig von der Art der Suchanfrage (Informational, Transactional, Navigational), abhängig vom User Intent (Verweildauer, Bouncerate, ..), abhängig von der Personalisierung je User (Lokalisierung, Klickdaten, Internet Geschwindigkeit) und abhängig vom Device (Desktop, Mobile, Tablet, App) erhalten wir unterschiedliche Ergebnisse in den Suchergebnissen.

Es gibt also nicht „den einen“ Google Algo, den wir verstehen müssen. Es geht um mehrere Algorithmen, welche je Suchbegriff und Situation unterschiedlich sind und dabei versuchen uns das beste Ergebnis zu liefern.

Fazit:

Es geht immer wieder darum, die Webseite technisch und inhaltlich perfekt zu optimieren. Am Ende zählt das Verhalten der User am aller meisten und das bedeutet für uns: wenn wir für den User nicht das passende „Produkt“ in diesem Moment anbieten können, kann sich eine Webseite bzw. ein Shop nicht lange in den Google Suchergebnissen halten.

 

1.5.  Informationen von Google selbst zum Thema SEO

Folgende Dokumente hat Google selbst zum Thema Suchmaschinenoptimierung in den letzten Jahren veröffentlich, welche Sie sich gerne einmal durchlesen können:

 

Einführung in die Suchmaschinenoptimierung (SEO):

https://support.google.com/webmasters/answer/7451184?hl=de

 

Richtlinien für Webmaster

https://support.google.com/webmasters/answer/35769?hl=de

 

Search Quality Evaluator Guidelines – Google

https://www.google.com/insidesearch/…/assets/searchqualityevaluatorguidelines.pdf

News zur SMX  SEO Konferenz 2018 in München

SEO Konferenz SMX 2013

SEO Konferenz SMX 2018

Ich freue mich in diesem Jahr erstmalig an der SMX in München als Speaker dabei zu sein.  Das Thema wird lauten:

„Traffic jenseits von Google: Wachstumsstrategien für Ihre Website“

Gibt es relevante Trafficquellen jenseits von Google? Die Antwort ist ja, aber man muss die richtigen Kanäle kennen und wissen wie man diese effizient nutzt. Denn qualitativ hochwertigen Traffic zu gewinnen ist immer noch einer der wichtigsten Schlüssel zum Erfolg. In dieses Session zeigen wir Ihnen, wie Sie neue Kanäle identifizieren können und etablierte Kanäle optimieren können.

SMX 2013 Speaker Knut Barth

SMX 2013 Speaker Knut Barth

 

Man kann mit White Hat SEO viel gutes tun und mit Black Hat SEO viel schlechtes.

Sie können auf die falschen Keywords optimieren und trotz top Ranks keinen Traffic erhalten. Oder Sie fangen es gleich richtig an und optimieren auf die richtigen Keywords.

Was beinhaltet das Thema Suchmaschinenoptimierung in Coburg?

Folgende Faktoren stellen bei der Webseitenoptimierung eine große Rolle.

1. Onpage Suchmaschinenoptimierung 

Deshalb fängt jede Onpage Suchmaschinenoptimierung (alles was man an der Webseite selbst veraendern kann) in der Regel auch mit der Keyword Recherche an. Dieser Initialaufwand ist unbedingt notwendig für den Start der Onsite Suchmaschinenoptimierung.

Sobald “Ihre” Keywords definiert und diese durch diverse SEO Tools auf deren Traffic Potentiale verifiziert wurden, werden alle weiteren Massnahmen, Ihre Seite “Onpage” zu optimieren darauf abgestimmt.

Unter “Onpage” versteht man hierbei alles das, was man auf den Webseiten direkt veraendern kann. Also alles das, was Google lesen kann, wenn Ihre Webseite von einem Google Bot gecrawlt wird. Erst wenn diese “Pflicht” Aufgaben erledigt wurden, kann es weiter gehen mit der “Kuer”, der Offpage Suchmaschinenoptimierung .

Ein nicht zu unterschaetzender und sehr wichtiger Bestandteil der Onpage Suchmaschinenoptimierung stellt ebenso das Thema “interne Verlinkungsstruktur” dar.

2. Offpage Suchmaschinenoptimierung 

Nach der Umsetzung aller Onpage Suchmaschinenoptimierung  Massnahmen wird das Thema Offpage Suchmaschinenoptimierung (Links von extern) begonnen.

Hierbei beginnt ein gezielter Linkaufbau mit Links von Themenrelevanten Webseiten, mit den “richtigen” Links auf die “richtigen” Webseiten Ihrer Praesenz.

Ein gesunder Mix der Links ist hierbei entscheidend.

Ohne den richtigen Linkaufbau ist mittlerweile in so gut wie keiner Branche heute mehr ein wirklich gutes Ranking in Google zu erreichen.

3. SEO = SMO

Ein wichtiger Teil des Linkaufbau wird auch über SMO (Social Media Optimization) erreicht.

SEO Coburg Suchmaschinenoptimierung hilft Ihnen dabei Ihre Kunden und Interessenten in Social Community Plattformen zu finden und sich eine eigene Commmunity aufzubauen.

Je mehr Sie sich mit gleichgesinnten im Internet “verknuepfen” um so mehr wird auch über Sie gesprochen. Der dabei entstehende “Buzz” führt zwangsweise zu mehr Links und dadruch zu besseren Google Rankings. Von dem Branding Effekt für Ihre Marke ganz abgesehen.

4. Blended Search

Seit Einfuehrung der blended Search in den Google Suchergebnislisten, muss man um im Bereich SEO noch präsent zu bleiben zunehmen folgende Bereiche ebenfalls optimieren:

– Google News (durch Pressemeldungen)

– Google Bildersuche

-Google Videos

– Google Blogs

– Google Base (wenn man Produkte verkauft)

5. Erfolgskontrolle mit Google Analytics

Eine erfolgreiches SEO Strategie hat immer Ziele! Das heist Sie müssen den aktuellen Ist Zustand messen und dann fortwaehren die Veraenderungen erkennen.

Nur wenn man vorab festgelegte Ziele kontrolliert, kann man seine Massnahmen nachhalten, steuern und immer wieder nachjustieren.

Neben den ueblichen Tools für die Kontrolle der Google Rankings, nutze ich bevorzugt Google Analytics, um KPI´s wie Traffic, Keywords, Bouncerates und Conversion Ziele zu messen.

Im Zusammenhang mit Google Adwords ist Google Analytics ebenfalls nicht zu unterschaetzen.

Weitere Onlinemarketing Massnahmen SEO Coburg Suchmaschinenoptimierung Tipps:

Suchmaschinenoptimierung ist definitiv wichtig und auch die kostenguenstigste Onlinemarketing Massnahme, aber es gibt noch einige andere Dinge, die Sie tun koennen, um mehr Besucher auf Ihre Webseite zu bekommen.

Hier eine Übersicht, über alle Möglichkeiten im Onlinemarketing:

– SEO Coburg Suchmaschinenoptimierung Tipp: Suchmaschinenoptimierung (SEO, SEO Coburg, siehe oben)

– SEO Coburg Suchmaschinenoptimierung  Tipp: Suchmaschinen Advertising

Hierbei handelt es sich um bezahlte Werbung in Suchmaschinen. Die Preise werden pro Klick (CPC = Cost per Click) erhoben und schwanken pro Keyword enorm. Dazu kommen diverse Faktoren wie z. B. der Qualitaetsfaktor der Landingpage, welche den Preis pro Klick bestimmen.

Ein Keyword “Friseur Coburg” kann 5 Cent kosten und ein Keyword “KFZ Versicherung” dagegen 5 Euro. Ich empfehle auf jeden Fall eine Kampagne mit Google Adwords zu starten um in einer 4 woechigen Testphase die für Sie besten Keywords zu eroertern. Um die Kosten unter Kontrolle zu halten kann man das Budget pro Tag definieren. So können Sie selbst bestimmen, was Ihnen Ihr Erfolg wert ist. Natürlich messe ich mit Google Analytics den Erfolg der Kampagne und kann so genau steuern. Die guten Keywords kommen ins Toepfchen, die schlechten ins Kroepfchen. Ein absolutes “must have” im Onlinemarketing.

SEO Coburg Tipp: Affiliate Marketing

Verkaufen Sie Artikel, die man von anderen Webseitenbetreibern bewerben lassen kann? Dann ist ein Affiliate Programm perfekt als weitere Onlinemarketing Massnahme.

Hier bezahlen Sie eine von Ihnen definierte Provision z. B. 5% , nur dann wenn ein Verkauf über den Partner zustande kam. Also null Risiko fuer Sie, denn Sie zahlen nur im Erfolgsfall! Besser geht es gar nicht. Einziger Nachteil: Sie müssen sich ersteinmal einen Stamm an Partnern erarbeiten, dass kann eine Weile dauern, aber es lohnt sich.

SEO Coburg Tipp: Email Marketing

Binden Sie Ihre Kunden an sich, bewerben Sie regelmässig die neueste Ware oder Aktionen an Ihre bestehenden Kunden. Mit einem guten Emailmarketing werben Sie am allerguenstigsten! Ein Newsletter kostet je nach System, welches zum Einsatz kommt, ab 20 Cent. Und die Bestellrate (Conversionrate) ist bei guten Newslettern auch sehr gut.

SEO Coburg Tipp:  Google Base

Die Google Produktsuche hat seit der Einfuehrung der blended Search enorm an Reichweite gewonnen. Bereits 50% aller Produktsuchen in Google werden mit der sogenannten “Onebox” ausgeliefert, der Anzeige von drei Produkten aus Google Base. Und das beste daran: es ist momentan noch komplett kostenlos. Sie müssen “nur” Ihre Artikeldaten in dem Google Base Format bereit stellen. Tip: man kann dieses Datenfile sehr gu optimieren und so vor den Mitbewerbern ranken.

SEO Coburg Tipp:  Preisproduktportale

Die haben eine hohe Reichweite und können Ihnen viele Besucher bringen, sind aber mit Klickpreisen um die 30 Cent auch recht teuer.

SEO Coburg Tipp: Kooperationen

Wenn man wenig Budget besitzt, kann man sich auch mit anderen Webseitenbetreibern verbünden. Die Methode “eine Hand waescht die andere” ist sehr kostenguenstig. Alles was es dazu benoetigt ist ein wenig Phantasie, Recherche und Engagement.

SEO Coburg Tipp: Banner Advertising

Immer noch nicht tot und je nach Partner auch immer noch lohnen. Und: wenn es richtig gemacht wird, kann man es auch für den SEO Linkaufbau verwenden.

Besuchen Sie auch unsere Google+ Seite

SEO Coburg Suchmaschinenoptimierung Tips 2012

  • Erstellen Sie hochwertigen & Uniquen  Suchmaschinenoptimierung (SEO) Content
  • Halten Sie Ihre  Suchmaschinenoptimierung (SEO) Inhalte aktuell
  • Konzentrieren Sie sich auf ein  Suchmaschinenoptimierung (SEO) Suchwort pro Seite
  • Machen Sie Ihre Website für alle zugänglich
  • Erstellen Sie gute  Suchmaschinenoptimierung (SEO) Seitentitel und Meta-Beschreibungen
  • Verwenden Sie Ihr  Suchmaschinenoptimierung (SEO) Suchwort in der URL
  • Verwenden Sie  Suchmaschinenoptimierung (SEO) Microformate in den relevanten Bereichen
  • Beschaffen Sie Links
  • Sozial sein und die Früchte genießen 
  • Mit Passion bei der Sache sein
Bild: SEO Coburg Suchmaschinenoptimierung und Online Marketing Coburg

 

Video: SEO Coburg Suchmaschinenoptimierung Video

SEO Coburg Suchmaschinenoptimierung und Online Marketing News aus Coburg“

SEO Coburg Suchmaschinenoptimierung und Online Marketing News aus Coburg

SEO Coburg Suchmaschinenoptimierung und Online Marketing News aus Coburg wünscht Ihnen viel Spaß beim betrachten dieses Videos

SEO Coburg Suchmaschinenoptimierung und Online Marketing News

Unser Video: SEO Coburg Stadtführung

Spielzeit 3:00 Minuten

SEO Coburg Suchmaschinenoptimierung und Online Marketing News präsentiert eine Coburger Stadtführung

SEO Coburg Update 14.09.2012: Suchmaschinenoptimierung benötigt eine Content-Strategie

seo-coburg-contentstrategiePanda, Penguin und auch das in neueste Google Update „Emanuel“ zeigen: Suchmaschinenoptimierung benötigt eine geplante und wertige Content-Strategie.

Die Umsetzung einer guten Content Strategie hat neben SEO Vorteilen weitere positive Nebenwirkungen. Denn guter Content erhöht die Klicks und die Verweildauer auf der Webseite, bringt aber auch durch Social Marketing Integrationen neue Bewertungen und natürlichen Backlinkaufbau.

Nur unique Inhalte, die zudem auf das Keyword der aktuellen Seite optimiert sind, können noch nachhaltig zu Erfolgen in SEO führen.

SEO Coburg Update 26.09.2012: eine Content-Strategie benötigt einen „Freshness Factor“

Ein aktueller Test mit einem meiner Blogs,  zeigt momentan sehr deutlich das Ergebnis, dass Google eine Webseite mit ständig neuen Inhalten besser ranken lässt. In dem Test stieg das Ranking für ein Keyword von Pos. 34 auf Pos.1 nach nur einem Tag. Hierbei wurde der Content der Seite komplett ausgetauscht und nicht nur ergänzt. Ein weitere Testreihe soll nun zeigen, wie lange dieser Effekt anhält und ob es sich replizieren lässt.

SEO Coburg Update 6.10.2012: Google launcht das Pinguine Update 3.0

Google Matt Cutts gab über Twitter an diesem Nachmittag bekannt, dass Google die neueste „Datenaktualisierung“ seines Penguin Update im Kampf gegen Spam-Algorithmus heute gelaucnht hat und dass es mehrere Sprachen beeinflussen wird.

Einschließlich der ursprünglichen Penguin Algorithmus Markteinführung Ende April, ist es das dritte Update, nennen wir es Penguin 3.

Diese Liste so zeigt, wann jedes Penguin Update herauskam und den Anteil der Englisch-Sprachigen Auswirkungen:

  •      Penguin 1: April 24, 2012 (3,1%)
  •      Penguin 2: May 26, 2012 (weniger als 0,1%)
  •      Penguin 3: 5. Oktober 2012 (0,3%)

Schreibe einen Kommentar